Hy-FIVE-Modellregion Grüner Wasserstoff

Über das Leuchtturmprojekt H2-Grid

Mit dem Projekt Hy-FIVE entsteht in Baden-Württemberg eine Modellregion für grünen Wasserstoff. Als eines von vier Leuchtturmprojekten bei Hy-FIVE steht H2-Grid für den Aufbau eines Systems zur lokalen und netzübergreifenden Erzeugung, Speicherung und den Transport von Wasserstoff. Zudem geht es um eine möglichst effiziente Verwendung in Kommunen, Industrie und Haushalten. Übergeordnetes Ziel des Projekts ist die Etablierung einer Wasserstoffwirtschaft, die zur Dekarbonisierung der Energieerzeugung, des Mobilitäts-, Industrie- und Gebäudesektor beiträgt.

Unser Teilprojekt im Green Innovation Park

Südlich von Stuttgart, direkt an der A81 bei Sulz/ Vöhringen entsteht auf Initiative des Familienunternehmens SÜLZLE ein außergewöhnliches Bauprojekt. Der Green Innovation Park ist ein Innovationscampus und Gewerbepark für nationale und internationale Unternehmen, Start-ups und Unternehmen in der Wachstumsphase mit ganzheitlichem Nachhaltigkeitsanspruch in den Bereichen Energie, Bau, Ökologie und Digitalisierung. Durch ein neues Miteinander von Arbeit und Leben, werden Innovationen und Technologien in der Entwicklung und Produktion vorangetrieben, die uns eine nachhaltige Zukunft sichern.

Innerhalb seines umweltschonenden und komplett CO2-neutralem Energiekonzepts plant der Green Innovation Park mit seinem Partner Bayernwerk Natur im Rahmen des Förderprogramms unter anderem den Bau eines Elektrolyseurs mit 500kW. Der Betrieb wird über die überschüssige elektrische Energie aus den, auf den Dächern des Green Innovation Park künftig entstehenden, PV-Anlagen erfolgen. Dieser produzierte grüne Wasserstoff gewinnt im Hinblick auf eine klimafreundliche Mobilität zunehmend an Bedeutung und wird dann über das zentrale H2-Grid an Abnehmer in der Modellregion vermarktet. Damit können zukünftig die Sektoren Haushalt, Industrie, Kommunen und Mobilität wie Busse und Züge mit dem grünen Energieträger versorgt werden. Darüber hinaus ist auch die Rückverstromung für den Gewerbepark denkbar.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere Partner